Walter Schweder

walter1Walter Schweder wurde am 22. Januar 1945 geboren.

In seinen Adern fließt echtes Kölsches Bloot, obwohl er in Marienberg im Westerwald zur Welt kam. Wegen der Kriegswirren hatten seine Eltern hier für kurze Zeit Unterschlupf gefunden.

Er wuchs als sogenannter Nachkömmling in einer wohlbehüteten Familie auf. Seine Geschwister waren 13 bis 17 Jahre älter als er.

Mit 12 Jahren trainierte er seinen Mischlingshund Bobby, ein Mix aus Wolfsspitz und Berner Sennerhund, zum besten Rattenfänger Vogelsangs. Pro erlegter Ratte gabs 1,00 DM. Durch die damalig vorgeschriebene Kleintierhaltung seitens der GAG sowie der nahegelegenen Müllkippe ein durchaus lukratives Geschäft. Bei einem seiner Einsätze entdeckte er im Keller eine Gitarre, die er für 5 erlegte Ratten in Zahlung nahm. Er kaufte sich ein sogenanntes Griffebuch und fortan verbrachte er mit seiner Gitarre fast jeden Tag zwei Stunden auf der Toilette (wegen der Akustik).

1963 gründete er mit zwei Schulkameraden das Trio „Die Dominos“, welche zu einer der führenden Tanzkapellen Kölns avancierte und der er 18 Jahre – mit zwei Unterbrechungen – angehörte.

1961 lernte er Hanne kennen. Man verlor sich sich immer wieder aus den Augen, bis sie sich sagten: „Jetzt will uns sowieso kein Anderer mehr!“ Somit heirateten sie 1969. Ein Jahr später kam Tochter Heidi zur Welt.walter2

Zwischenzeitlich leistete Walter seinen Wehrdienst bei der Bundeswehr ab, der überwiegend aus Musik und Fußball bestand. Nach dem Wehrdienst stand er vor der wichtigen Entscheidung: Fußball (er spielte damals in der höchsten deutschen Amateurliga) oder Musik. Dies erledigte sich dann von alleine, als er innerhalb weniger Monate einen schweren Meniskusschaden, sowie einen Schienbeinbruch erlitt. Fortan kickte er nur noch zum Spaß in der Kreisklasse.

Sein Beruf als Heizungsbauer führte ihn in ferne Länder. Er baute Pipelines für den Schah von Persien und kaufte seinem kleinen Töchterchen einen Esel.

1976 – wieder zurück in Köln – gründete er ein „kleines“ Tief- und Rohrbau-Unternehmen. Später betätigte er sich als „Klein“-Spediteur. Man sieht, die „Kleinen“ hatten es ihm schon früh angetan. Heute ist er beruflich nicht mehr aktiv.

schlawiner41981 gründete er mit Rolf Wohlfahrt, genannt Dannemann „Die 2 Schlawiner“. Seit 1984 ist er Mitglied im Stammtisch Kölner Karnevalisten und war lange Zeit im Vorstand tätig.

Walter ist ein Freund von „Lebensmitteln“. Man sieht es ihm auch deutlich an. Wenn Walter seiner Frau Hanne ein Küsschen auf die Wange drückt, fragt sie immer:“Is was?“ – Na ja, und dann isst Walter wieder etwas.

Sie wohnen in Köln-Vogelsang.